Unsere KiTa befindet sich in Valencia, in der Calle Senda del Aire Nr. 8, zwischen Calle Alboraya und Calle Almazora. Der Eingang ist auf einer nur beschränkt befahrbaren Zufahrtsstraße, so dass man mit dem PkW in aller Ruhe fast bis zur Eingangstür gelangen kann. Die Lage zwischen zwei Stadtteilen bietet zudem exzellentem Anschluss an öffentliche Verkehrsmittel wie Straßenbahn und mehrere Buslinien.

Wir verfügen über 800 m2 Fläche insgesamt, wovon mehr als 400 m2 den großzügigen Spielhof bilden, der über das ganze Jahr über genutzt werden kann und die vier Jahreszeiten darstellt. Um den Hof herum befinden sich die 6 Gruppenräume, allesamt lichtdurchflutet und natürlich belüftet. Zusätzlich verfügen wir über eine professionelle Küche, in der wir die täglichen Mahlzeiten für unsere Kinder zubereiten, damit sie sich wie zuhause fühlen können.


Unsere Pädagogik basiert auf den Prinzipien von Maria Montessori, weshalb wir die Gruppenräume so konzipiert, angepasst und optimiert haben, dass unsere Kinder unabhängig sein können und eine aktive Einstellung entfalten können. So wird die Eigenentwicklung gefördert, unter ständiger Beobachtung und liebevoller Unterstützung der ErzieherInnen, die als Begleiter Ihrer Lernprozesse agieren.

Die in Arbeitsbereiche eingeteilten Gruppenräume sind mit alterskonformem Mobiliar ausgestattet, offenen Bereichen für Aktivitäten auf dem Boden, Regalen mit den für den jeweiligen Entwicklungsbereich notwendigen Materialien usw. Dadurch kann jedes Kind selbst entscheiden an was es in jedem Moment arbeiten möchte und räumt das Material wieder in den entsprechenden Bereich.

Es handelt sich um helle und warme Räumlichkeiten, die mehrere Aspekte vereinen, wie zum Beispiel Sprache, Pflanzen, Kunst, Musik oder Bücher und stets den Prinzipien der Einfachheit, Schönheit und der Ordnung folgen.

Die Ordnung in seinem Umfeld, gibt dem Kind Autonomie und Sicherheit. Da die Kinder wissen, wo alle Gegenstände zu finden sind, hilft ihnen diese Ordnung, ihre Unabhängigkeit und ihre Entwicklung zu fördern.

Wir wissen, dass durch Bewegung die externe Welt mental Form annimmt und zielen daher darauf hin, über Aktivitäten der Psychomotorik im Kindergarten, über Bewegung also, die Sinne und den Geist zu aktivieren.

Die Kinder entwickeln über die Psychomotorik Fertigkeiten in Bezug auf Raum, Zeit, Lateralität, Körper, Gegenstände und nicht zuletzt in Bezug auf Situationen, die es ihm erleichtern, Neues zu lernen und sich zu entwickeln.

Auf diese Weise erlangen sie eine angemessene Kontrolle über ihren Körper, was ihnen wiederum die Notwendige Sicherheit gibt, um neue Herausforderungen in ihrem Leben zu meistern.

All das führt dazu, dass wir einen unserer Räume so gestaltet haben, dass die Kinder frei darin spielen können, jedoch gleichzeitig motiviert werden, all ihre Sinne zu entfalten (Geruchssinn, Sicht, Geschmack, Takt, Gehör).

Ein weiterer Raum, der in unserer KiTa heraussticht ist der schöne Garten, den wir im Innenhof pflegen. Dank des großzügigen Sonnenlichts während des ganzen Jahres, können wir diesen gemeinsam bearbeiten, bepflanzen, beobachten und all die Früchte und Gemüse, die wir ernten auch probieren.