In unserer Einrichtung, bieten wir ein in Valencia einzigartiges, innovatives Erziehungssystem an.

Es handelt sich bei unserer KiTa um einen deutsch-spanischen Kindergarten. Wir arbeiten mit dem Ziel, die Einführung der Zweisprachigkeit der Kinder so natürlich wie möglich einzuleiten. Und die beste Art und Weise dies zu erreichen sind Spiele, Lieder, Routinen in beiden Sprachen.

Besonders bei den kleinsten Kindern achten wir darauf, eine sorgfältige und qualitativ hochwertige Eingewöhnungsphase an die KiTa anzubieten. Die Trennung des Kindes von seinen Eltern ist äußerst wichtig, weshalb wir die Kleinen stets mit Verständnis und viel Liebe aufnehmen. Unsere Methodik basiert auf den Prinzipien der Montessoripädagogie, nach welcher das oberste Ziel darin besteht, das Potential zur Selbstentwicklung eines jeden Kindes frei zu setzen, in einem speziell hierfür geschaffenen Umfeld.

Bei dieser Methodik agieren die Erzieher und Erzieherinnen als Begleiter und versuchen, die Unabhängigkeit und Vorstellungsgabe des Kindes zu wecken. Sie bringen ihm bei zu lernen wie es beobachten kann, wie es sein Umfeld hinterfragt und seine Ideen selbstständig verfolgt. Wir beobachten die Bedürfnisse und Interessen eines jeden Kindes und versuchen, diese zu befriedigen, indem wir seine Neugierde wecken.

Die Kinder haben freien Zugriff auf die Materialien, die sie bei ihrem freien Spiel benötigen, und sie bestimmen hierbei selbst, wieviel Zeit sie dem jeweiligen Material widmen wollen. Die Materialien werden vorher vorsichtig und pädagogisch durchdacht jedem einzelnen Kind von den ErzieherInnen präsentiert, so dass sie die richtige Art erlernen, diese zu verwenden, zu formen und zu respektieren.



Es handelt sich um einen aktiven Lernprozess, bei dem jedes Kind individuell und mit der eigenen Geschwindigkeit anhand des Anfassens, Nutzens, Beobachtens und Experimentierens, eine vollkommene Eigenentwicklung erreicht, sowohl körperlich als auch intellektuell und moralisch.

Wir bieten ebenfalls geleitete Aktivitäten an, jedoch zwingen wir nie die Kinder dazu, an diesen teilzunehmen, aber wir versuchen sie natürlich dazu zu bewegen. So lernen sie, in Gruppen zu arbeiten, Regeln zu beachten, sich mit den anderen Kindern anzufreunden, Materialien zu teilen und viele weitere Aspekte.

Hinzu kommt die musikalische Früherziehung, durch die wir die Kinder dazu einladen, beide Sprachen zu entwickeln, anhand von Liedern sowohl auf Deutsch als auch auf Spanisch.

In alltäglichen Situationen, wie grüßen, Zähne putzen, Hände waschen oder sich verabschieden, sind Momente, in denen Sprache besonders früh zur Geltung kommt. Zusätzlich trägt die Musik dazu bei, sowohl Ausdruckskapazitäten zu entwickeln als auch die Psychomotorik zu fördern, den eigenen Körper kennen zu lernen, den Sinn für Rhythmus zu wecken und die zwischenmenschlichen Beziehungen zu pflegen.